Was ist Schlaf: Leerlauf oder Erholung?

CANOBO feiert diese Woche die Premiere eines neuen Mitgliedes in der Produktfamilie. Mit SILENTIUM haben wir ein Produkt entwickelt, welches Ihr Wohlbefinden in den ruhigen und entspannten Momenten des Lebens unterstützt.

Entspannung ist besonders dann gefragt, wenn es darum geht Schlaf zu finden. Ob und warum es so wichtig ist zu schlafen erläutern wir deshalb zum Auftakt unserer Themenwoche Schlaf. Freuen Sie sich im Laufe der Woche auf weitere spannende Artikel mit wertvollen Infos und Tipps rund um das Thema Schlaf!

Napoleon pflegte zu sagen:" Vier Stunde schläft ein Mann, fünf die Frau und sechs ein Idiot". Tatsächlich hatte die Angewohnheit viel zu schlafen lange einen schlechten Ruf.  Dank moderner Forschungstechniken wurde dieser faszinierende Körper- und Geisteszustand in den letzten Jahrzehnten jedoch intensiv erforscht und die alten Denkweisen widerlegt. Schnell stellte sich heraus, dass Schlafen eine elementare Rolle in der allgemeinen Gesundheit spielt und keineswegs nur der ‚kleine Bruder vom Tod‘ ist. Im ersten Teil unserer Themenreihe verraten wir Ihnen welche vielfältigen Funktionen unser Schlaf erfüllt.

Eindrücke verarbeiten und abspeichern
Im Schlaf hat das Gehirn die Möglichkeit, all die Eindrücke des vergangenen Tages zu verarbeiten und abzuspeichern. Tagsüber vereinnahmt die Reizverarbeitung das Hirn nämlich so sehr, dass keine Ressourcen für eine geordnete Verarbeitung all der Eindrücke und Informationen zur Verfügung stehen. Auf diese Weise wird eine Überlastung des Hirns verhindert.
Während der nächtlichen Schlafphase werden neue Verknüpfungen der Nervenzellen für wichtige Informationen geschaffen und unwichtige gelöscht. Während des Schlafs werden die Erlebnisse des Tages in Erinnerungen umgewandelt. 

Lernen
Dem Schlaf wird eine wichtige Rolle im Lernprozess zugerechnet. Die Erkenntnisse und Eindrücke des Tages werden im Schlaf nämlich aus dem Hippocampus (zuständig für die Emotionsverarbeitung und für Lernprozesse) in die Großhirnrinde (Langzeitgedächtnis) transferiert. Sind Informationen in der Großhirnrinde abgespeichert, sind sie tagsüber besser abrufbar. Die Unterstützung des Lernprozesses gilt als eine der wichtigsten Aufgaben des Schlafs.

Regeneration
Im Schlaf findet körperliche und geistige Erholung statt. Auch das Immunsystem ist sehr stark abhängig vom Schlaf. Auffällig ist das im Falle einer Krankheit. Vielleicht erinnern Sie sich ja an das letzte Mal, als Sie mit einer Grippe im Bett lagen und sicher die meiste Zeit geschlafen haben. 
Unsere geistige Leistungsfähigkeit ist sehr stark abhängig von der erholenden Wirkung des Schlafs. Schläft man eine Nacht nur sehr wenig oder gar nicht ist man am folgenden Tag oft weniger konzentriert, müde und nicht so leistungsfähig wie sonst. Gereiztheit kann auch als Folge von Schlafmangel auftreten. Vielleicht ist der Arbeitskollege montags morgens ja immer so schlecht gelaunt, weil er am Wochenende zu wenig geschlafen hat.

Reinigungsprozesse
Das glymphatische System reinigt den Körper von schädlichen Abfallprodukten. Untersuchungen zufolge arbeitet dieses System jedoch fast ausschließlich im Schlaf. So spielt der Schlaf auch eine wichtige Rolle in der Verhinderung von Krankheiten. Beispielsweise lagern sich im Hin Abfallstoffe ab, die im Verdacht stehen die Entstehung von Alzheimer-Demenz zu befördern. Das glymphatische System sorgt dafür, dass diese Abfallstoffe abgebaut werden während wir schlafen.  

Fazit
Wir sehen, dass Schlaf wichtige Funktionen erfüllt die unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden beeinflussen. Die Schlafphase ist verantwortlich für eine Vielzahl von lebenswichtigen Vorgängen wie die Verarbeitung von Eindrücken und Informationen, dem Lernen, allgemeine Erholung und der Körperreinigung.


In unserer Themenwoche ‚Schlaf‘ klären wir Sie in den kommenden Tagen darüber auf, wie viel Schlaf man benötigt, wie man seinen Schlaf optimiert und was passiert, wenn wir zu wenig schlafen. Bleiben Sie gespannt!

Du hast Dich sich erfolgreich angemeldet!